IT System

Ihr EDV Partner

Pfeil

Support


Ihr persönlicher Fachmann bei Computerproblemen

Unkompliziert helfe ich Ihnen mit PC- und Programm-Installationen und biete Unterstützng bei EDV-Problemen und Fragen


Grundinstallation


Betriebssystem inkl. Updates, Treiber-, Funktionstest, 1 Druckerinst.

CHF 140.00

Datenübernahme


OS lauffähig: CHF 70.00

OS defekt: CHF 120.00

Austausch/Einrichtung


Netzteil/RAM/Graka/SSD/HDD usw.

CHF 60.00

Einfache Installation


Standardsoftware ohne Benutzerkonten (z.B. Antivirus, Fotoprogramm)

CHF 30.00

Erweiterte Installation


Software mit Benutzerkonten (z.B. Office ab 2013) inkl. 1 Postfach. Weitere Postfächer je 10.-

CHF 50.00

Neugerät Complete


Lieferung nach Hause, Inbetriebnahme, Funktionstest, Führung durch erstmaliges Setup, Rücknahme Altgerät,
15 Min Instruktion

CHF 180.00

Datenrettung


Recovery von gelöschten Daten
(OS ist lauffähig)

CHF 150.00

Disaster Recovery


Datenrettung bei schwerwiegend logischen Festplattenfehler
(kein HW-defekt)

CHF 250.00

Viren/Trojaner entfernen


Entfernung von Viren und Trojanern/Schadsoftware

CHF 120.00

Compi-Service


Verbesserung Computersystem

CHF 100.00

Mobile / Tablet


Führung durch das erstmalige Setup (30min)

CHF 40.00

Vor-Ort Service


Anfahrtspauschale unter 10 Km: 20.00

CHF 1.- / Km

Fernwartung


Mindestpausch. unter 10 Min: 20.00

CHF 2.- / Min

Sonstige Aufträge


Sonstige Aufträge werden im
15 Minuten-Takt abgerechnet

CHF 25.- / 15 Min.

Express


Sofort: CHF 300.-
bis 24 Stunden: CHF 200.-
bis 48 Stunden: CHF 100.-


KMU - Dienstleistungen


Softwareentwicklung - IT Lösungen - E-Commerce

Benötigen Sie einen starken EDV-Partner an Ihrer Seite für Ihr Unternehmen? Ich kann Ihnen einen transparenten und kompetenten IT-Partner empfehlen mit namhaften Referenzen wie Betty Bossi, Metro Boutique uvm. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin und überzeugen Sie sich selbst.


Sie können mich unverbindlich als Privatkunde oder Unternehmer anrufen und sich über das Angebot informieren oder einen Kostenvoranschlag einholen.

support@it-system.ch

078 347 34 34



Formular
Pfeil

Webdesign


Bereits ab CHF 590.00 eine Homepage mit Landingpage.



Auszug aus dem Portfolio

    fernberatung.ch
  • Project 1
    fernberatung.ch
  • bitcrypto.ch
  • Project 2
    bitcrypto.ch
  • malul-hauswartung.ch
  • project3
    malul-hauswartung.ch
shcv.it
  • project3
    shcv.it

  • Pfeil

    Über mich


    Profilbild

    Mit über 10 Jahren praktischer Erfahrung im Computer-Support biete ich Ihnen professionellen IT-Support und behebe Ihre EDV-Probleme.

    Beim Neukauf eines Computers berate ich Sie umfassend Ihren Bedürfnissen entsprechend. Sie werden mit ausgezeichnetem Fachwissen und hoher Problemlösungskompetenz betreut.

    Kontaktieren Sie mich unverbindlich für eine Beratung mit leistungsstarker Computerqualifikation.


    Pfeil


    Tipps


    Outlook Kategorien IMAP

    Blog-Outlook-Kategorien

    Ab Outlook 2013 werden Kategorisierungen nicht mehr unterstützt, wenn das Mailkonto via IMAP eingebunden ist. Wundern Sie sich daher nicht, falls sich in Ihrem Kalender plötzlich keine Kategorien mehr einsetzen lassen. . . .

    Selbst wenn dies bei Ihnen zufällig mal funktioniert haben sollte, dass Sie via IMAP Kategorien setzen konnten, dies wird von Outlook ab der Version 2013 nicht mehr unterstützt. Somit stehen Ihnen bei IMAP-Konten keine Kategorien mehr zur Verfügung.

    Lösungvorschläge:

    Eine Tastaturkürzel erstellen oder die Mailkonten über POP einbinden.

    Tastaturkürzel:
    Dies ist die schnellste und einfachste Variante, wie Sie trotz Ihrem IMAP-Konto, die Kategorisierung nutzen können.

    Wechseln Sie in Ihrem Outlook zu „Aufgaben“. Dies können Sie durch einen Klick auf das entsprechende Icon ausführen, zu finden unten links im Outlook:

    Blog-Outlook-Kategorien-Aufgaben

    Klicken Sie im Menü oben links auf „Neue Aufgabe“.

    Blog-Outlook-Kategorien-Neue-Aufgabe

    Danach unter „Kategorisieren“ auf „Alle Kategorien“.

    Blog-Kategorien-Alle-Kategorien

    Wählen Sie auf der linken Seite eine der vorgegebenen Farben und wählen auf der Seite unter „Tastenkombination“ die gewünschte Tastenkombination. Hier im Beispiel z.B. „CTRL+F2“.

    Blog-Outlook-Kategorien-Tastaturkombinationen

    Danach wird die gewählte Tastenkombination in der Spalte „Tastenkombination“ aufgelistet.

    Blog-Outlook-Kategorien-Tastaturkombinationen

    Die Aufgabe kann im Menü auf der linken Seite über „Speichern & schliessen“ abgeschlossen werden.

    Blog-Outlook-Kategorien-Aufgabe-Speichern

    Nun kann man diese Tastaturkombination auch im Kalender bei IMAP-Konten (zumindest lokal) nutzen. Wenn Sie nun in den Kalender wechseln, auf einen Kalendereintrag klicken und dann die zuvor gewählte Tastenkombination (z.B. CTRL+F2) ausführen, wird der Kalendereintrag mit der entsprechenden Farbe markiert.

    POP-Konto einbinden:
    Die Kategorisierung funktioniert automatisch, wenn Sie Ihre E-Mails über POP abrufen. Lesen Sie hierfür die Aneitung, wie Sie Ihr Mail-Konto via POP einbinden: E-Mail einbinden im Outlook.

    Outlook E-Mail-Konto einbinden

    Outlook-Mailkonto einbinden

    Outlook E-Mail-Konto einbinden Wenn Sie bereits eine E-Mail-Adresse erstellt haben, können Sie diese im Outlook einbinden bzw. einrichten. . . .

    E-Mail-Konto-Verwaltung

    Klicken Sie oben links auf „Datei“ und danach auf „Konto hinzufügen“.

    Blog-Mailkonto-einbinden

    Automatische Konfiguration

    Im Feld „Ihr Name“ tragen Sie Ihren Namen ein. Dies ist den Emfängern Ihrer E-Mails ersichtlich. Sie können hier auch einen Firmennamen eintragen, je nach Kontext der Nutzung.

    Im Feld „E-Mail-Adresse“ tragen Sie Ihre vollständige E-Mail-Adresse und bei „Kennwort“ das Passwort Ihrer E-Mail-Adresse ein, welches Sie beim Erstellen der E-Mail-Adresse selbst definiert haben. Wenn es sich z.B. um eine E-Mail-Adresse von Bluewin handelt, dann hatten Sie Ihr Passwort bei www.bluewin.ch definiert.

    Blog-Mailkonto-einbinden

    Mit dem Button „Weiter“ wird automatisch nach den korrekten Servereinstellungen gesucht.

    Blog-Mailkonto-einbinden

    Wenn alle eingetragenen Angaben korrekt sind, erscheint eine Bestätigung, dass Ihr Konto erfolgreich eingerichtet wurde. Die Einrichtung ist somit vollendet.

    Blog-Mailkonto-einbinden

    Lesen Sie den Outlook E-Mails anzeigen, wenn Sie Ihre alten E-Mails, Kontakte und Kalendereinträge in Ihr Outlook-Programm importieren möchten.

    Manuelle Konfiguration für POP oder IMAP

    Bei der manuellen Konfiguration klicken Sie auf „Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen“ und bestätigen dies mit dem Button „Weiter“. Bei dieser Option müssen Sie die Serveradressen Ihres E-Mail-Providers selber manuell eintragen.

    Blog-Mailkonto-einbinden

    Auswahl Kontotyp: POP oder IMAP

    Klicken Sie auf die unterste Option „POP oder IMAP“.

    Bei POP3 werden Ihre E-Mails auf Ihr Outlook-Programm heruntergeladen und gespeichert. Die heruntergeladenen E-Mails befinden sich nicht mehr auf dem Server des E-Mail-Providers (bei einer Bluewin E-Mail-Adresse sind die E-Mails somit nicht mehr auf den Bluewin-Servern). Die E-Mails die Sie mit der POP3-Variante auf Ihrem Endgerät z.b. Notebook sehen, sind somit „verschhoben“ und nur noch auf Ihrem Computer abrufbar, auf dem Sie Ihre E-Mails abgerufen haben.

    Nachteil: Wenn Sie das Outlook-Programm auf mehreren Geräten nutzen und Ihre E-Mails von verschiedenen Geräten aus abrufen, sind Ihre E-Mails verteilt und nicht synchron auf allen Geräten vorhanden. Eine bestimmte E-Mail das vom Gerät XY abgerufen wurde, kann nicht von einem anderen Gerät aus abgerufen werden, sondern nur vom Gerät XY, weil die E-Mail vom E-Mail-Server des E-Mail-Providers auf das Gerät XY „verschoben“ bzw. kopiert und vom Server gelöscht wurde.

    Bei IMAP bleiben Ihre E-Mails auf dem Server des E-Mail-Providers, auch nachdem Ihre E-Mails auf Ihr Outlook-Programm heruntergeladen wurden. Ihre E-Mails bleiben somit auf dem Server des E-Mail-Providers (z.B. Bluewin). Wenn neue E-Mails auf Ihr Outlook-Programm abgerufen und heruntergeladen werden, bleiben auch stets Kopien der E-Mails auf dem E-Mail-Server.


    Vorteil:
    Sie können Ihre E-Mails auch von mehreren Geräten aus abrufen und Sie haben auf allen Geräten dieselbe, vollständige Anzahl all Ihrer E-Mails. Wenn Sie an einem Gerät eine E-Mail löschen, wird dieser standardmässig auf den anderen Geräten ebenfalls gelöscht.

    Blog-Mailkonto-einbinden

    Konfiguration

    Im Feld „Ihr Name“ tragen Sie Ihren Namen ein. Dies ist den Emfängern Ihrer E-Mails ersichtlich. Sie können hier auch einen Firmennamen eintragen, je nach Kontext der Nutzung.

    Im Feld „E-Mail-Adresse“ tragen Sie Ihre vollständige E-Mail-Adresse ein.

    Beim „Kontotyp“ wählen Sie vorzugsweise „IMAP“.

    Beim „Posteingangsserver“ tragen Sie die Serveradresse Ihres E-Mail-Providers ein. Je nach E-Mail-Provider ist dieser unterschiedlich. Bei Bluewin ist dieser: imaps.bluewin.ch bzw. für POP3: pop3s.bluewin.ch. 

    Beim „Postausgangsserver“ tragen Sie die entsprechende Serveradresse Ihres E-Mail-Providers ein. Bei Bluewin als Beispiel ist dieser: smtpauths.bluewin.ch.

    Beim „Benutzername“ tragen Sie Ihre vollständige E-Mail-Adresse und bei „Passwort“ das Passwort Ihrer E-Mail-Adresse ein, welches Sie beim Erstellen der E-Mail-Adresse selbst definiert haben.

    Blog-Mailkonto-einbinden

    Klicken Sie auf den Button „Weitere Einstellungen“ und dann auf den Reiter „Postausgangsserver“.
    Aktivieren Sie hier die Option „Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung“ und darunter das Kästchen „Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden“.

    Blog-Mailkonto-einbinden

    Wechseln Sie nun zum Reiter „Erweitert“ um die korrekte Verschlüsselung und Ports zu wählen.

    Bei z.B. Bluewin sind die verschlüsselten Verbindungstypen und die Ports wie folgt einzutragen:

    Posteingangsserver + Ports:

    IMAP: imaps.bluewin.ch (Port 993)
    POP3: pop3s.bluewin.ch (Port 995)

    Postausgangsserver + Port:

    SMTP: smtpauths.bluewin.ch (Port 465)

    Blog-Mailkonto-einbinden

    Danach mit dem Button „OK“ die Angaben bestätigen und „Weiter“ klicken. Outlook überprüft die Kontoeinstellungen und wenn alle Angaben korrekt sind, erscheint die nachfolgende Meldung, dass die Einrichtung abgeschlossen ist. Mit dem Button „Fertig stellen“ schliessen Sie die das Fenster und Ihr E-Mail-Konto ist erfolgreich in Ihrem Outlook-Programm eingebunden.

    Outlook E-Mails anzeigen

    Blog-Outlook Mails anzeigen

    Es kann vorkommen, dass der PST-Import im Outlook 2016 fehlschlägt bzw. zwar ausgeführt wird, jedoch keine E-Mails angezeigt werden. Die PST-Datei selbst ist intakt und hat keine Fehler, dennoch werden keine E-Mails nach dem Import angezeigt. . . .

    Selbst eine Neu-Installation von Office bringt in diesen Fällen keine Abhilfe. Es ist auch keine IMAP-Synchronisations-Fehler und die E-Mails werden über OWA angezeigt. Dies sind alles Anzeichen dafür, dass ein Filter aktiviert ein könnte. Wenn ja, wird in der Statusleiste im Outlook angezeigt dass ein Filter aktiv ist.

    Lösung:

    Die Lösung hierfür ist sehr simpel und über das UI im Outlook umsetzbar. Man muss lediglich die aktiven Filter entfernen.

    blog-pst-ansichtseinstellungen

    Unter „Ansicht \ Ansichtseinstellungen \ Filtern \ Erweitert den Filter „IMAP-Status“ mit der Bedingung „entspricht“ und Wert „unmarkiert“ löschen. Danach sollten alle E-Mails wieder angezeigt werden.

    blog-pst-erweiterte-ansichtseinstellungen blog-pst-filtern

    Windows Drucker entfernen

    Windows Drucker entfernen

    Sowohl unter dem neuen Windows 10 als auch unter Windows 7 kommt es hin und wieder mal zu dem Problem, das sich der installierte und eingerichtete Drucker nicht mehr löschen lässt. . . .

    Die Ursachen sind sehr unterschiedlich, doch dafür gibt es meistens eine einfache Lösung. In der Regel hat man bei einem Computer eigentlich eher das Problem ein bestimmtes Gerät wie einen Drucker zum Laufen zu bringen. Doch in diesem Fall ist es genau anders, man öffnet die Systemsteuerung und will über den gewohnten Weg den einrichteten Drucker löschen.


    Warum sollte man den alten Drucker löschen?

    Die Gründe dafür sind unterschiedlich, zum einen kann es sein das man einfach Treiber-Probleme vermeiden will, wenn man bereits eine alten Drucker angeschlossen hatte oder aber wenn man verhindern will, das die komplette Liste zugemüllt wird und man nachher gar nicht mehr weiß, welcher denn der richtige Standard-Drucker ist.


    Lösungen unter Windows 10 / 7

    Nachfolgend einige Lösungen für das Problem. In einigen Fällen kann beispielsweise noch ein aktiver Druckauftrag in der Druckerwarteschlange die Ursache sein, warum man den Drucker nicht entfernen kann. Ebenfalls kann eine vorab Deinstallation von dem Drucker-Treiber über den Geräte-Manager manchmal wahre Wunder bewirken.

    Lösung 1: Druckerwarteschlange beenden


    1. Öffne den Ausführen-Dialog über [Windows] + [R] und gebe den Befehl „services.msc“ ein.

    2. Jetzt kannst Du in der Liste die „Druckerwarteschlange“ suchen und mit einem Rechtsklick „Beenden“.

    3. Versuche jetzt, den Drucker zu entfernen. Falls dies nicht funktioniert, weiter zu Lösung 2.

    blog-drucker-dienste

    Lösung 2: Druckertreiber im Geräte-Manager deinstallieren


    1. Öffne den Ausführen-Dialog über [Windows] + [R] und gebe den Befehl „devmgmt.msc“ ein.

    2. Öffne den Bereich für den „Drucker“ und klicke mit Rechtsklick auf den Drucker, der sich nicht löschen lässt.

    3. Klicke hier auf „Deinstallieren“ und starte deinen Rechner neu.

    4. Versuche jetzt, den Drucker zu entfernen. Falls dies nicht funktioniert, weiter zu Lösung 3.

    blog-drucker-gerätemanager

    Lösung 3: Druckertreiber über das CMD deinstallieren


    1. Öffne den Ausführen-Dialog über [Windows] + [R] und gebe den Befehl „cmd“ ein.

    2. Gebe nun folgenden Code ins CMD ein:

    C:\windows\system32>
    cd printing_admin_scripts\de-de
    cscript prnmngr.vbs –l

    blog-drucker-cmd

    Nun werden dir alle installierten Drucker angezeigt. Kopiere dir nun den Namen des Druckers, den du löschen willst sowie den PC-Namen heraus. Lösche den Drucker dann mit dem folgenden Befehl in der Konsole:

    cscript prnmngr.vbs -d -p "Drucker-Name" -s PC-Name

    Beispiel:

    cscript prnmngr.vbs -d -p "WF-100 Series (Netzwer)" -s PC-Mustermann

    blog-drucker-cmd-drucker-löschen

    Drücke nun auf „Enter“. Hat der Löschvorgang funktioniert, bekommst du eine Bestätigung in der CMD-Konsole. Anschließend muss der PC neu gestartet werden.

    3. Falls dies nicht funktioniert hat, weiter zu Lösung 4.

    Lösung 4: Drucker über Registry löschen


    1. Starte den Ausführen-Dialog über [Windows] + [R] und gebe den Befehl „regedit“ ein.

    2. Navigiere nun zu dem Pfad „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\
    Microsoft\Windows\
    NT\CurrentVersion\Print\Printers“ und suche in den Einträgen nach dem Drucker, den Du löschen willst.

    3. Klicke mit der rechten Maustaste auf den jeweiligen Eintrag für den Drucker und auf „Löschen“.

    4. Versuche jetzt, den Drucker zu entfernen.

    blog-drucker-registry
    Pfeil

    Kontakt